Als Antwort auf das umfangreiche Engagement der Jugendlichen im Klimaschutz hat das Bayerische Umweltministerium dieses Jahr erstmals den Preis “Bayerische Klimameister” ausgelobt. Elf Schulen wurden am Ende ausgezeichnet. Darunter auch das St.-Ursula-Gymnasium.

Im Februar hatte Martin Ettinger vom Staatsministerium unserer Schule einen Besuch abgestattet, um Genaueres über unsere Projekte zu erfahren. Auf besonderes Interesse stießen die Aktionen zur Moor-Renaturierung (November/Dezember 2019), die Podiumsdiskussion im Januar und die Energieeffizienzmaßnahmen im Schulgebäude (Umstellung auf LED, Sensorlampen, elektronische Temperaturregelung in den Klassenzimmern).

Unser Engagement hat offenbar überzeugt. Am 9. Juli kam Ettinger erneut nach Hohenburg und überreichte Vertreterinnen des Nachhaltigkeitsteams einen Scheck über 500 Euro für weitere Nachhaltigkeitsprojekte sowie insgesamt zehn Insektenhotels. Drei sind schon fertig, sieben warten noch in Form von Bausätzen darauf, zusammengebastelt zu werden. Wir freuen uns auf viele neue krabbelnden und flatternde Bewohner der vornehmen Schlosswepsen-Quartiere!

(Gam/Hoc)

Weitere Meldungen