Cathrin Schmiegel hat 2009 bei uns Abitur gemacht. Inzwischen arbeitet sie in Hamburg für die ZEIT. Sie schreibt aber auch große Geschichten für die Süddeutsche oder den SPIEGEL.

Ende August hat sie im Hamburger Nachrichtenmagazin eine so genannte “Homestory” über ihre alte Schule veröffentlicht. “Sind Mädchenschulen gestrig?”, lautet die Ausgangsfrage. Schmiegels Antwort: “Meine war es nicht.”

Unsere ehemalige Schülerin betont in ihrem Artikel vor allem den emanzipatorischen Effekt reiner Mädchenschulen, in denen junge Frauen ganz ohne Geschlechterklischees aufwachsen können. Oder zumindest fast ganz.

(Gam)


Zum Nachlesen: Homestory: Entstaubt
Zum Kennenlernen: Cathrin Schmiegel

 

Weitere Meldungen