Sprachenwettbewerb: Bestes Ergebnis in Bayern

Im Bundeswettbewerb Fremdsprachen hat unsere Schülerin Franziska Bürk nach dem 1. Preis auf Landesebene in der Kategorie SOLO im Fach Französisch nun auch einen 2. Preis auf Bundesebene in der Kategorie SOLO PLUS mit den Fremdsprachen Französisch und Englisch gewonnen. Sie hat damit unter allen bayerischen Schülerinnen und Schülern am besten abgeschnitten.

Zum Lohn gab es eine Einladung nach Berlin ins Bundesministerium für Bildung und Forschung, wo Franziska am „Tag der Talente“ teilnehmen durfte. Außerdem erhielt sie ein Stipendium für ein einwöchiges Seminar beim „International Student Leadership Institute“.

Ebenfalls erfolgreich war Felicia Vennemann (10b). Sie errang einen zweiten Platz auf Landesebene.

Die Bundeswettbewerbe Fremdsprachen gehören zu den rennomiertesten Veranstaltungen im Bildungsbereich. Jährlich nehmen tausende Schüler und Schülerinnen daran teil. Ein Glückwunsch geht auch an unsere Französisch-Lehrkraft Carmen Kersting, die für ihre Schülerinnen die Teilnahme organisiert hat.

Weitere Informationen finden sich hier:

Grüße aus dem Direktorat

Das neue Schuljahr hat mit hervorragendem Wetter und gut gelaunten Schülerinnen und Kollegen begonnen. Die „Neuen“ waren bereits zusammen mit ihren Tutorinnen im Hochlandlager bei den KoKo-Tagen und laufen schon fast wie alte Schlosswepsen umher. Wir wünschen euch eine schöne und persönlich wie schulisch erfolgreiche Zeit bei uns in Hohenburg. Besondere Wünsche gehen auch an die Mädchen der Q12, dass sie auch weiterhin genug Elan und Kraft haben für ihr letztes Schuljahr und das Abitur.

Ihnen und uns allen wünsche ich ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2019/20.

Ihr/euer Christoph Beck

Herzlicher Empfang für 58 neue Schülerinnen

Einen herzlichen Empfang gab es heuer wieder für unsere Fünftklässlerinnen zum Start am Gymnasium. Neben freundlichen und liebevollen Begrüßungsworten durch Angehörige unserer Schulfamilie bereicherten die Sechstklässlerinnen das Programm mit selbst gewählten Musikstücken und einem Szenenspiel von Otto Waalkes. Das Publikum hat sicherlich so manches Mal gestaunt, was die Schülerinnen nach nur einem Jahr Musikklasse auf Geige, Klarinette, Klavier, Querflöte und Saxophon darboten. Als am Ende der Begrüßungsfeier schließlich alle 58 Fünftklässlerinnen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und ihren Tutorinnen vor der großen Bühne standen, gab es natürlich Extra-Applaus. Danach stimmte der Chor der 6. Klassen das Lied „Beginne du all meine Tage“ an und das Publikum sang bei diesem Zuversicht ausdrückenden Lied kräftig mit. In froher, heiterer und erwartungsvoller Stimmung begaben sich die Fünftklässlerinnen mit ihren Klassenlehrerinnen und Tutorinnen nun nach draußen in den Innenhof, um bei schönstem Sonnenschein diesen ersten Tag am Gymnasium in dem obligatorischen Erinnerungsfoto festzuhalten.

Während für die Fünftklässlerinnen im Anschluss Unterricht stattfand, genossen die Eltern die Möglichkeit, bei einem kleinen Umtrunk miteinander ins Gespräch zu kommen oder an einer Schlossführung teilzunehmen bzw. einen Spaziergang in der Umgebung von Schloss Hohenburg zu machen.

Wir wünschen allen Fünftklässlerinnen, dass sie sich schnell in unserer Schule einleben und das Schuljahr rundum erfolgreich wird.

Maria Seifert-H.